Home

blog image
29. Juni 2016

Kontakt

Der Kontakt zu den ÖsterreicherInnen, das ist für alle Bewohner des Volkshilfehauses sehr wichtig, sie möchte Kontakte knüpfen um Deutsch zu praktizieren und um zu lernen wie man bei uns lebt. Diese sehr wichtigen Begegnungen schaffen bei den Asylwerbern ein Verständnis für unser Land und unser Leben. Uns geben diese Begegnungen die Möglichkeit z.B. unser Französisch oder Englisch aufzufrischen, fremde

Weiterlesen
blog image
25. Juni 2016

Fasten – Verzicht, Einkehr und Helfen

Ob im Islam, im Christentum, im Judentum, im Buddhismus oder in der orthodoxen Kirche, das Fasten als Zeit der Einkehr und des Verzichts wird in jeder Religion gelebt. Der Ramdan, also das Fastenmonat im Islam, wird von den Gläubigen noch bis  5. Juli 2016 gehalten. Das Fasten ist im Islam ein göttliches Gebot und stelltt eine der fünf Säulen dieser

Weiterlesen
blog image
14. Juni 2016

2. Fest der Kulturen

Nach einem hervorragenden ersten Fest der Kulturen im Vorjahr, werden wir  auch heuer wieder gemeinsam mit der Stadtgemeinde Schwanenstadt und den schwanenstädter Vereinen ein Fest der Kulturen feiern. Am 10. September 2016 werden wir  von 14 bis 19 h am Kirchenplatz und rund um die Kirche gemeinsam feiern, essen, Beiträge gestalten, Nationen vorstellen usw. Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Weiterlesen
blog image
6. Juni 2016

Unity

Jakob Wimmer und seine Freunde von Unity Booking haben ein Fest veranstaltet, Musik genossen …. und dabei auch an jene gedacht, die Hilfe brauchen… großzügiger Weise hat Unity-booking ein Spende von € 1.105,- ans Netzwerk überwiesen. Gerne unterstützen wir damit die Asylwerber bei Fahrtkosten, Übersetzungskosten für Dokumente usw. DANKE Jakob an dich und deine Freunde 🙂

Weiterlesen
blog image
5. Juni 2016

“Rosen” fürs Netzwerk

Wolfgang Schlag, seineszeichens Kurator des Symposiums “Universal Hospitality”, das im Rahmen der Wr. Festwochen veranstaltet wurde,  hat uns Netzwerk Zuversicht zu genau diesem eingeladen. Gul Ahmed Salimi, Andreas Stix und Andrea Schrattenecker haben das zivilgesellschaftliche Engagement von Netzwerk Zuversicht einer breiten, internationalen, sehr interessierten Zuhörerschaft vorgestellt. Das hervorragend zusammengestellte Programm dieses Symposiums bot  abwechslungsreiche Beiträge die sich künstlerisch, theoretisch und

Weiterlesen
blog image
30. Mai 2016

Kochen für Woodstock

Die Hexen vom Beltanefest dürften ihren Regentanz hervorragend gemacht haben, denn der wolkenbruchartige Niederschlag war überwältigend. Die Verkaufszelte und Bars  standen innerhalb kürzester Zeit unter Wasser und nach dem Starkregen trat dann auch noch der Bach über seine Ufer und überschwemmte einen Großteil des Party-Geländes. Die 900 Besucher des Festes waren jedoch in ihrer Stimmung und Feierlaune keineswegs getrübt und

Weiterlesen
blog image
25. Mai 2016

Wiener Festwochen

Universal Hospitality nennt sich das Open Forum im Rahmen der Wiener Festwochen, das von Wolfgang Schlag kuratiert wird. Hr. Schlag, den vielen auch als  Hörfunkjournalist bekannt ist, hat das Netzwerk Zuversicht eingeladen anhand der schwanenstädter Initiative zu erklären, warum zivilgesellschaftliches Engagement funktionieren kann. Wir bedanken uns sehr herzlich für die Einladung und werden am Fr. 3. Juni 2016 unsere Bewegung

Weiterlesen
blog image

Beltane

Beltane – Hexentanz – unter diesem Thema steht ein Fest, das am Samstag um 16 h in St. Georgen beginnt und 24 h danach, also am Sonntag um 16 h wieder endet. Wir, das Netzwerk Zuversicht, tragen kulinarische Köstlichkeiten dazu bei, Mila, Eptisam, Gulandar und Sheyma werden Falafel und Sambusa kochen 🙂 https://www.facebook.com/events/1727007057530866/

Weiterlesen
blog image
13. Mai 2016

Flurreinigungsaktion

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder die Flurreinigungsaktion in Schwanenstadt statt. Pünktlich zu unserem geplanten Treffpunkt setzte Dauerregen und es schien, als ob dieser Einsatz im wahrsten Sinne des Wortes in Wasser fallen würde. Die HelferInnen aus dem Wohnhaus und die PUM- Mitglieder waren jedoch von ihrem Vorhaben nicht abzubringen und trotzten den Regenfällen. Mit befüllten Müllsäcken, tropfnass, aber

Weiterlesen