Home / Lauf mit

Patenschaften

Die Patenschaften bilden eine wichtige Säule des Netzwerks Zuversicht. Flüchtlinge werden durch Paten an die Hand genommen und haben dadurch in der Gemeinschaft einen wichtigen Anker.

blog image
17. Mai 2017

Lauf mit

Am So. 28.5.2017 findet der erste schwanenstädter Integrations- und Friedenslauf statt und DU hast die einmalige Gelegenheit daran teilzunehmen. Anmelden kannst du dich per E-Mail unter Dialog@netzwerk-zuversicht.at oder direkt am So. 28.5.2017 ab 10.30 h im Pfarrzentrum St. Michael, Start ist um 12.30 h am Stadtplatz Schwanenstadt. Die Laufstrecke ist 2,5 km lang und somit für jedefrau und jedermann bewältigbar.

Weiterlesen
blog image
25. April 2017

Osterbräuche

„Was ist das bedeutendste Fest des Jahres für dich?“, war die Frage, die sich die TeilnehmerInnen unseres Oster-Kulturcafés heute gegenseitig stellten. Ein kurzer Film stellte das christliche Osterfest vor, danach erfuhren wir Interessantes über das „Zuckerfest“, das nach dem islamischen Fastenmonat Ramadan gefeiert wird. Die Kinder freuten sich über Ostereier, die rund um die Kirche versteckt waren und beim „Eierpecken“

Weiterlesen
1. August 2016

Wir trauern

Wir vom Netzwerk Zuversicht Schwanenstadt sind tief betroffen vom plötzlichen Tod von Omid und trauern mit seiner Frau und seinem erst eine Woche alten Sohn. Ihre Paten begleiten sie durch diese schwere Zeit. Wenig ist es, das wir sagen oder tun können, doch sind wir in Gedanken bei ihnen. http://www.meinbezirk.at/voecklabruck/lokales/wieder-toedlicher-unfall-in-der-ager-23-jaehriger-ertrank-vor-den-augen-seiner-freunde-d1817029.html?cp=Kurationsbox

Weiterlesen
blog image
9. Juli 2016

Fastenbrechen

Das Fastenbrechen wurde von den MuslimInnen am  Dienstag 5. Juli 2016 (bzw. für manche am 6. Juli) gefeiert. Die 30tägige Fastenzeit der Ramadan wurde beendet und am Ende stand bei uns in Schwanenstadt ein Fest von MuslimInnen und ChristInnen. Gemeinsam haben wir im Pfarrzentrum St. Michael an einem wohl  gedeckten Tisch gespeist. Uns wurde über das Fasten und das Fastenbrechen

Weiterlesen
blog image
14. April 2016

PatInnen – Austausch

Zum zweiten Mal traf sich ein Teil unserer Patinnen zum Erfahrungsaustausch im Flüchtlingshaus. Ursula Pohn gab neueste Informationen zum Thema Wartezeiten im Asylverfahren und darüber, bei welchen Schritten man nach Erhalt des positiven Bescheids Unterstützung geben kann. Derzeit gibt es 36 eingetragene Patinnen und Paten, ein Großteil der „Schützlinge“ wohnt mittlerweile nicht mehr im Haus am Stadtplatz. Nach wie vor

Weiterlesen
blog image
21. Dezember 2015

Geschichten zum Herzerwärmen 5

Ein kleines Stück Familie Mitte Juni bekam ich einen Anruf von Ursula (Volkshilfe), dass Mohamed, ein 18-jähriger Flüchtling aus Somalia, bei ihr im Büro sitzt und sehr traurig ist. Sie fragte mich, ob ich mit ihm einmal etwas unternehmen könnte. Ich hab mich dann spontan entschieden mit ihm Essen zu gehen. Beim ersten Treffen haben wir uns noch mit Händen

Weiterlesen
blog image
13. Dezember 2015

Geschichten zum Herzerwärmen 4

Unsere Geschichte mit Mahmud Als Franz und ich das erste Mal beim Kulturcafé waren, ist neben uns ein syrischer Flüchtling gesessen und hat uns begrüßt: „Ich bin Mahmud. Wie geht es dir?“ Irgendwann an diesem Nachmittag hat er gefragt, ob ich ihm denn nicht beim Deutsch lernen helfen könne. Ich habe ihm vorgeschlagen, dass er zu uns kommt – das

Weiterlesen
blog image
6. Dezember 2015

Geschichten zum Herzerwärmen 3

Vertrauen ist eine Oase im Herzen Schon längere Zeit spielte ich mit dem Gedanken mich zu engagieren und so kam es, dass mir vor ca. 5 Wochen die Sozialarbeiterin des Flüchtlingswohnprojekts in Schwanenstadt Hamse aus Somalia vorstellte. Wir gingen anfangs im Park spazieren und unterhielten uns, dabei fiel mir sofort auf, wie ängstlich er beim Gehen war. Beim 2. Treffen

Weiterlesen
blog image
30. November 2015

Geschichten zum Herzerwärmen 2

Wenn jeder einen an der Hand nimmt… Im Juni lernten wir am Fest der Kulturen über Ursula Pohn und ihre Idee der Patenschaften den Syrer Schiko (gesprochen Schicho) kennen. Regelmäßig einmal pro Woche treffen wir uns seither entweder im Flüchtlingshaus (bei Regen) oder bei uns daheim (bei Schönwetter, denn wir wohnen 3 km außerhalb von Schwanenstadt und er fährt mit

Weiterlesen
blog image
26. November 2015

Geschichten zum Herzerwärmen

GESCHICHTEN ZUM HERZERWÄRMEN TEIL 1 Amelie – eine Patin für die Kinder Als im November 2014 die erste Familie mit Kindern im Flüchtlingsgästehaus einzog, war meine Tochter Amelie (13) von Anfang an daran interessiert, die Kinder kennenzulernen. Der erste Kontakt wurde durch ihren Opa Siegi und ihre Oma Christl hergestellt. Obwohl die Kinder anfangs kein Wort Deutsch sprechen konnten, freundeten

Weiterlesen